Anmeldung | Aktuelles | Formulare | Impressum | Datenschutz | Intranet | Kontakt | Suche



HomeTermine
Die SchuleDie BerufeWirtschaftBankkaufleuteIndustriekaufleuteKaufleute für
Büromanagement
Kaufleute im EinzelhandelKaufleute im
Groß- & Außenhandel
Kaufleute für
Spedition & Logistik
Kaufleute für
Vers. & Finanzen
GesundheitBerufsintegrationsklassenStatistikenSchülerinformationElterninformationDer Förderverein
ProjekteAuszeichnungen

Staatliche
Berufsschule II Coburg

Kanalstraße 1
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5400
Fax 09561 89-5419
info@bs2.coburg.de






KAUFLEUTE FÜR SPEDITION UND LOGISTIK



Unterrichtsorganisation
Stundentafel
Highlights
Abschlussprüfung


Speditionsklassen on tour – Messe transport logistic

Alle zwei Jahre findet in München die internationale Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management statt. Sie ist die weltweit größte Messe für den Güterverkehr auf Straße, Schiene, Wasser und Luft.

In die transport logistic ist außerdem die air cargo Europe integriert, eine Ausstellung der globalen Luftfrachtindustrie. Beherrschende Themen waren diesmal der Fahrermangel sowie künstliche Intelligenz, um Logistikketten effizienter und transparenter zu gestalten.



Um neue Entwicklungen kennenzulernen und zu sehen, welche Bereiche die Logistik allumfassend abdeckt, fuhren die 10. und 11. Klassen der Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung mit den Lehrkräften Günther Friedrich, Annette Motta-Schreiner und Torsten Schloms in den frühen Morgenstunden des 5. Juni nach München.

Nach einer kurzen Pause bzw. dem ersten Frühstück bei McDonald`s bei der Anfahrt stürzten wir uns mitten ins Geschehen. Bei über 2.000 Ausstellern, 10 Hallen und 125.000 m² Fläche war es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten und auch die Stände der vereinzelt anwesenden eigenen Ausbildungsbetriebe zu finden.

Hauptsächlich waren Aussteller aus Deutschland und Europa vertreten, in der Schifffahrt und Luftfracht aber auch zahlreiche Unternehmen aus Asien, vor allem China, dem arabischen und dem pazifischen Raum.



Es konnten neue Softwareprodukte, Vorführungen von VR-Brillen, Zugmaschinen von Lkws, Tank- und Güterwagons auf der Freifläche, Frachtschiff- und Flugzeugmodelle besichtigt werden. Auch bei Podiumsdiskussionen zuzuhören war möglich. Des Weiteren bestand die Gelegenheit, mit Unternehmen in Kontakt zu kommen, welche man oft nur aus der Theorie kennt.

Erschöpft von den hohen Temperaturen, vollbepackt mit diversen Werbegeschenken und um einige Erfahrungen reicher traten wir am Nachmittag die Rückfahrt nach Coburg an. Einen herzlichen Dank an alle Betriebe sowie an drei ehemalige Schüler, die die Auszubildenden mit Gästekarten versorgt und die Fahrt finanziell unterstützt haben.

Annette Motta-Schreiner