Anmeldung | Aktuelles | Formulare | Impressum | Datenschutz | Intranet | Kontakt | Suche



HomeTermine
Die SchuleDie BerufeSchülerinformationElterninformationDer Förderverein
ProjekteAuszeichnungenStaatspreisFreisprechung IHK - WinterprüfungFreisprechung IHK - SommerprüfungFreisprechung GesundheitsberufeSchulabschlussfeier - WinterprüfungSchulabschlussfeier - SommerprüfungXpert-KurseZertifikatsprüfung Englisch

Staatliche
Berufsschule II Coburg

Kanalstraße 1
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5400
Fax 09561 89-5419
info@bs2.coburg.de






Ausbildungsende: Der Fachkräftenachwuchs wurde feierlich ins Berufsleben verabschiedet

Freisprechungsfeier der IHK zu Coburg - 41 Prüflinge haben mit der Gesamtnote „sehr gut“ abgeschlossen, die Prüfungsbesten wurden mit Prämien und Urkunden ausgezeichnet.

Die bayerische Kultusstaatssekretärin Anna Stolz hat am Montag den Wert der beruflichen Bildung im Freistaat herausgestellt und lobte die Coburger Wirtschaft für ihren Einsatz: „Sie setzen ein starkes Signal für die Berufsausbildung in Bayern.“

Am Montag, 30.09., wurden die Absolventen der gewerblich-technischen und kaufmännischen Abschlussprüfung vom Sommer 2019 feierlich verabschiedet. Dazu trafen sich neben den 406 ehemaligen Auszubildenden auch deren Ausbilder, Lehrkräfte, Eltern sowie zahlreiche Ehrengäste im Kongresshaus.

Anna Stolz lobte Fleiß und Ausdauer der Berufsanfänger: „Sie haben neue Kompetenzen erworben, sich in einen Betrieb mit neuen Kolleginnen und Kollegen eingefunden und alle Fertigkeiten, Fähigkeiten und Arbeitsschritte für Ihren Beruf erlernt.“

Die Berufswahl sei eine der entscheidenden Weichenstellungen im Leben eines Menschen, sagte die Politikerin und fügte hinzu: „Deshalb stärken wir die Berufsorientierung an den Schulen im Freistaat.“

Um die jungen Menschen fit fürs Arbeitsleben zu machen, sei eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit von Elternhaus, Schulen, Hochschulen und Wirtschaft erforderlich.

Die berufliche Bildung stehe gleichwertig neben der akademischen Bildung. „Gerade bei der beruflichen Bildung ist Bayern spitze“, sagte Staatssekretärin Stolz. „Unser Ziel ist die ganzheitliche Bildung, zum Wohle der jungen Menschen und der ganzen Gesellschaft.“

Stolz stellte fest, dass es heute rund 18 000 digitale Klassenzimmer in Bayern gebe, 7 000 mehr als 2018. In fünf Jahren sollen es insgesamt rund 50 000 sein. Und weiter: „Bis zum Jahr 2024 werden wir rund eine Milliarde Euro in die digitale Ausstattung unserer Schulen stecken, 210 Millionen Euro aus Landesmitteln und rund 7,8 Millionen vom Bund.“

IHK-Präsident Friedrich Herdan lobte ebenfalls die Zielstrebigkeit, den Fleiß und die Einsatzbereitschaft der jungen Berufsanfänger. „Mit paralleler Vermittlung von theoretischem Wissen in den Berufsschulen und praktischen Fähigkeiten in unseren Ausbildungsbetrieben wird der Nachwuchs umfassend auf die moderne Arbeitswelt vorbereitet“, sagte Herdan über das erfolgreiche Ausbildungssystem. Bei einem Besuch der neuen Coburger Partnerstadt Toledo in den USA habe er dort das Interesse an dem in Deutschland verbreiteten dualen Berufsbildungsmodell festgestellt. Er freute sich auch über das zunehmende Interesse von Abiturienten und ehemaligen Studenten an einer klassischen Berufsausbildung.

Rainer Kissing, bei der IHK Coburg für die berufliche Bildung zuständig, berichtete, dass 93 Prozent der 436 Prüflinge erfolgreich waren. Sowohl im gewerblich-technischen Bereich als auch in den kaufmännischen Berufen habe die Durchschnittsnote bei 2,7 gelegen.

Die Grüße der beiden Berufsschulen und der Wirtschaftsschule überbrachte Oberstudiendirektorin Martina Borcherding.

Marc Berge von der Firma Brose-Fahrzeugteile sprach im Namen aller Absolventen seinen Dank an Ausbilder und Arbeitskollegen aus.

Humorvolle Akzente setzten Frederik Leberle und Stephan Mertl in heiteren Szenen aus tatsächlich stattgefunden Bewerbungsgesprächen. Am Klavier begleitete Erik Konietzko die Feierstunde.

IHK-Hauptgeschäftsführer Siegmar Schnabel und IHK-Präsident Herdan würdigten die besten Prüfungsteilnehmer.

(nach einem Bericht von Martin Koch im der "Coburger Tageblatt" vom 01.10.2019)

...weiter zur IHK-Freisprechung Winterprüfung
...weiter zur Bestenliste