• 01_wandbeleuchtung
  • 03_weisse-rahmen
  • 04_aussen-baum
  • 05_aussen-grau
  • 06_treppenhaus
  • 07_flur-1
  • 08_computer
  • 09_steinmauer
  • 10_dach
  • 11_gelaender
  • 12_blaue-computer
  • 13_spiegelung
  • 14_flur
  • 15_treppe

Anmeldung | Aktuelles | Formulare | Impressum | Datenschutz | Intranet | Kontakt | Suche



HomeTermine
Die SchuleDie BerufeSchülerinformationAllg. InformationenAnsprechpartner & AdressenAnsprechpartner bei LernschwierigkeitenFahrtkostenerstattungFehlzeitenInklusionMittlerer Schulab-
schluss, Weiterbildung
Mobilitätsprojekt
Erasmus+
Offenes BücherregalPlus ProgrammReligionSMVMitgliederProjekteVerhaltensregelnZusatzqualifikationenElterninformationDer Förderverein
ProjekteAuszeichnungen

Staatliche
Berufsschule II Coburg

Kanalstraße 1
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5400
Fax 09561 89-5419
info@bs2.coburg.de






SchülerMitVerantwortung

In der bayerischen Berufsschulordnung ist die SchülerMitVerantwortung (SMV) fest verankert und bedeutet, dass die Schüler durch sie zu Verantwortungsbewusstsein, zur Kritikfähigkeit und zur Selbständigkeit angehalten werden. Sie gibt den Schülern das Gefühl, dass wichtige Entscheidungen, wie z.B. die Beteiligung an der Gestaltung des Schullebens, des Gemeinschaftslebens an der Schule, von ihnen mitbestimmt und mitgetragen werden. Grundsätzlich ist die SMV-Arbeit Angelegenheit aller Schüler einer Schule.



Was ist die SMV?

Die Schülermitverantwortung stellt auch an unserer Berufsschule ein wichtiges Bindeglied zwischen der Schülerschaft und den Lehrkräften bzw. der Schulleitung dar. Sie wird aus den Reihen der Klassensprecher und deren Stellvertreter gewählt und vertritt am jeweiligen Schultag die Belange und Interessen der anwesenden Schüler.



Mitglieder der SMV

... zu den Informationen über die Mitglieder



Die SMV und der Verbindungslehrer

Organe der SMV sind die Klassensprecher und ihre Stellvertreter, diese wiederum wählen aus ihrer Mitte die Mitglieder der Tages- und Blocksprecherausschüsse und den Verbindungslehrer. Er berät die SMV, unterstützt sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben und fördert den Kontakt zwischen Schülerschaft, Lehrern und der Schulleitung.

Derzeit sind StR Simon Pommer und StRin Helena Rackisch Verbindungslehrer.



Projekte der SMV

Das Schuljahr 2020/2021 stand weiterhin ganz im Zeichen der anhaltenden Corona-Pandemie. Als im September das Schuljahr startete, waren wir froh unsere Mitschüler wieder zu sehen. Die sechswöchigen Sommerferien waren eine wohlverdiente Pause von der Schulzeit, nichtsdestotrotz fehlte der Austausch unter Gleichgesinnten. Zu Beginn des Schuljahres wurden wir im Umgang mit MS-Teams geschult. Jeder Schüler bekam einen eigenen Zugang mit dem gesamten Office Paket, dies sollte uns im Falle eines Lockdowns ermöglichen, unseren Unterricht digital weiterzuführen. Es war für uns alle, Schüler und Lehrer, „Learning by doing“. Aber man wächst ja bekanntlich an seinen Aufgaben.

Zunächst schien ein möglicher Lockdown noch in weiter Ferne und so wurden wir in Präsenz beschult, was nicht immer spaßig war. Der Unterricht wurde im zwanzigminütigen Rhythmus von Lüftungspausen unterbrochen, teilweise war es so frisch, dass wir auf Wintermäntel, heißen Tee und Decken ausgewichen sind. Die Inzidenz stieg weiter an.

Zwei Wochen vor Weihnachten war es dann so weit und der Lockdown wurde verkündet. Das bedeutete für uns, den Schultag in der Distanz, das heißt zu Hause oder in den Betrieben wahrzunehmen. Die anfänglichen, technischen Schwierigkeiten waren schnell passé und gewisse Vorzüge stellten sich nun offensichtlich dar. Für die Mitschüler, die den Unterricht von zu Hause genießen durften, spielte Kleiderwahl keine Rolle mehr, lange Anreise gepaart mit frühem Aufstehen war auch Geschichte und die Nähe zum Kühlschrank sorgte für das ein oder andere extra Grämm(chen). Das Feedback unserer Mitschüler war durch die Bank positiv, klar vermissten viele ihre Kollegin/ ihren Kollegen neben sich, aber darauf wurde gerne verzichtet, denn das ewige Lüften zu winterlichen Temperaturen gepaart mit der Maske, die wir im gesamten Schulbereich tragen mussten, gingen vielen an die Substanz.

Mittlerweile neigt sich das zweite Halbjahr dem Endspurt zu. Abgesehen von einer sehr kurzen Phase des Hybridunterrichts wurden wir, bis auf die Abschlussklassen weiter in der Distanz beschult. Die Kommunikation zwischen unseren Mitschülern hat sich genauso gewandelt wie der Unterricht selbst, es gibt nun WhatsApp-Gruppen, in denen Selfies vom Ort des Geschehens, Mittagsessen, Screenshots, Hefteinträge, Haustiere und, und, und geteilt werden.

Abschließend kann man sagen, Corona hat uns alle verändert, aber nicht immer nur zum Negativen! Es war ein lehrreiches Schuljahr 2020/2021, mit vielen durchaus witzigen Momenten.

Unseren Mitschülern, die in die Prüfungen gehen, wünschen wir alles Gute. Bleibt negativ und startet positiv in eine neue aufregende Zukunft.

Mareike Friedrich für eure SMV

... zu den Projekten