Anmeldung | Aktuelles | Formulare | Impressum | Datenschutz | Intranet | Kontakt | Suche



HomeTermine
Die SchuleDie BerufeWirtschaftBankkaufleuteIndustriekaufleuteKaufleute für
Büromanagement
Kaufleute im EinzelhandelKaufleute im
Groß- & Außenhandel
Kaufleute für
Spedition & Logistik
Kaufleute für
Vers. & Finanzen
GesundheitBerufsintegrationsklassenStatistikenSchülerinformationElterninformationDer Förderverein
ProjekteAuszeichnungen

Staatliche
Berufsschule II Coburg

Kanalstraße 1
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5400
Fax 09561 89-5419
info@bs2.coburg.de






KAUFLEUTE FÜR SPEDITION UND LOGISTIK



Unterrichtsorganisation
Stundentafel
Highlights
Abschlussprüfung


Hamburg ist eine Reise wert!

Die Abschlussfahrt der WKS 11 nach Hamburg begann mit einer kurzen Verzögerung. Trotz der verspäteten Ankunft in Hamburg hatte das Hostel die Zimmer noch nicht fertig, so dass erst einmal die Hafenrundfahrt auf dem Programm stand.

Diese entschädigte jedoch für die Unannehmlichkeiten. Es lagen nämlich gleich zwei AIDA-Kreuzfahrtschiffe und ein Containerschiff der Triple-E-Klasse vor Anker. Die Ausmaße dieser Schiffe versetzten alle in Erstaunen und außerdem war man solchen Riesen auch noch nie so nahe gekommen. Highlight der Hafenrundfahrt war für die angehenden Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung, dass sie die Be- und Entladung eines Containerschiffes praktisch live erleben konnten.

Der Sonntag startete für einige bereits gegen 4:30 Uhr. Diese Frühaufsteher wollten sich den berühmten Fischmarkt, der zwischen 5:00 Uhr und 8:00 Uhr mehr als 70 000 Besucher anzieht, nicht entgehen lassen.

Gemeinsam lernte die Gruppe am späten Vormittag die Stadt näher kennen. Das Programm war sehr vielfältig. Neben den Hauptsehenswürdigkeiten sah man auch bei einer Stadtrundfahrt die Villen der Reichen und Schönen. Zu Fuß erkundete man dann noch die Speicherstadt und die Hafencity. Quadratmeterpreise zwischen 7 000,00 EUR und 36 000,00 EUR in der Hafencity waren für alle unfassbar.

Anschließend blieben die einen in der Speicherstadt, um das Miniatur-Wunderland zu besuchen, andere fuhren zurück zum Hotel, um sich für den Abend zu stylen. Auf die meisten wartete nämlich ein weiteres Highlight: „Der König der Löwen“.

Am Montagmorgen konnte man sich erholen, die Stadt auf eigene Faust erkunden oder eine Alsterrundfahrt unternehmen. Nachmittags traf sich die Gruppe wieder zu einer Betriebsbesichtigung bei der Nagel-Group. Hierbei handelt es sich um das größte Unternehmen in Deutschland, das sich auf temperaturgeführte Transporte spezialisiert hat. Der Schock war für alle groß, als die Besichtigung sie aus den sommerlichen Temperaturen in die gekühlten Hallen führte. Bei 4 bis 6 Grad bzw. 22 Grad konnten die Schülerinnen und Schüler das Kommissionieren und Konfektionieren vor Ort beobachten.

Der Abend konnte individuell gestaltet werden. Viele genossen noch einmal den Blick vom einzigen Weinberg Hamburgs auf den nächtlichen Hafen.

Gutgelaunt, mit vielen neuen Eindrücken, aber auch mit etwas Wehmut hieß es am Dienstag, Abschied zu nehmen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bedanken sich bei Nathalie Habermann für die Vermittlung der Betriebserkundung und bei OStR Torsten Schloms für die Organisation dieser bei allen in Erinnerung bleibenden Abschlussfahrt ganz herzlich.

Margret Kolb