• 01_wandbeleuchtung
  • 03_weisse-rahmen
  • 04_aussen-baum
  • 05_aussen-grau
  • 06_treppenhaus
  • 07_flur-1
  • 08_computer
  • 09_steinmauer
  • 10_dach
  • 11_gelaender
  • 12_blaue-computer
  • 13_spiegelung
  • 14_flur
  • 15_treppe

Anmeldung | Aktuelles | Formulare | Impressum | Datenschutz | Intranet | Kontakt | Suche



HomeTermine
Die SchuleDie BerufeSchülerinformationElterninformationDer Förderverein
ProjekteAuszeichnungenStaatspreisFreisprechung IHK - WinterprüfungFreisprechung IHK - SommerprüfungFreisprechung GesundheitsberufeSchulabschlussfeier - WinterprüfungSchulabschlussfeier - SommerprüfungXpert-KurseZertifikatsprüfung Englisch

Staatliche
Berufsschule II Coburg

Kanalstraße 1
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5400
Fax 09561 89-5419
info@bs2.coburg.de






"Und was kommt dann?" - Schulabschlussfeier für die Absolventen der Winterprüfung

Und was kommt dann? Wo führt der Weg hin? Wie lautet der Titel vom nächsten Kapitel? - Berechtigte Fragen, die man sich nach dem Ende eines Lebensabschnittes möglicherweise stellt.

Nach ihrer Begrüßung im Gemeindesaal der Freien Evangelischen Kirchengemeinde in Coburg ging die stellvertretende Schulleiterin StDin Karin Dötzer auch auf diese Thematik ein. Die Entscheidung für eine Berufsausbildung ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben. Häufig ist es auch nicht möglich, den Kindheitstraum zu erfüllen. Und den "Lebensberuf", den man bis zur Pensionierung ausüben kann, gibt es auch nur noch in seltenen Fällen.

Zu starke Veränderungen sind in immer kürzer werdenden Zeitabständen zu bewältigen. Sie erfordern ein lebenslanges Lernen. Und dennoch: Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist eine hervorragende Grundlage, den Wandel zu bewältigen.

Frau Dötzer gratulierte den ehemaligen Schülerinnen und Schülern zu dem Erreichten, auf das sie stolz sein könnten. "Sie nehmen viel mehr mit als ein Abschlusszeugnis! Sie haben auch Kompetenzen erworben."

Ein großes Dankeschön galt den Betrieben und den Ausbildern sowie dem Lehrerkollegium für das vermittelte Wissen und die Werte sowie die manchmal erforderliche Geduld.

Danach wurde den Schülerinnen und Schülern, die einen Notendurchschnitt von 1,5 und besser erzielt haben, von Frau Dötzer eine Urkunde der Regierung von Oberfranken überreicht.



Von den jeweiligen Klassenlehrern erhielten die Absolventen daraufhin die Abschlusszeugnisse der Berufsschule. Die jeweiligen Klassenbesten wurden zusätzlich mit einem Präsent ausgezeichnet.

Zum Abschluss bedankte sich Frau Dötzer bei StDin Brigitte Dürr und OStRin Melanie Lodes für die tolle Organisation der gelungenen Abschlussfeier sowie bei Celine Lang und Heiko Herrmann, die der Feier einen würdigen musikalischen Rahmen verliehen.

Es folgen nun die Klassenbilder der verabschiedeten Schülerinnen und Schüler. Auf einigen Bildern sind relativ wenige Personen zu sehen; dies liegt daran dass in den jeweiligen Klassen der größte Teil der Schüler erst zum Sommertermin in die Prüfung geht.



Das linke Bild zeigt die Absolventen der Bankfachklasse WBK 13, das rechte Bild den der Bürofachklasse WKB 12A.



Das linke Bild zeigt die Absolventen der Industriefachklasse WIN 12C, das rechte Bild die der Versicherungsfachklasse WVE 12A.



Das beiden Bilder zeigen Absolventen von Versicherungsfachklassen, links die WVE 12B, rechts die WVE 12C.

Harald Rank