• 01_wandbeleuchtung
  • 03_weisse-rahmen
  • 04_aussen-baum
  • 05_aussen-grau
  • 06_treppenhaus
  • 07_flur-1
  • 08_computer
  • 09_steinmauer
  • 10_dach
  • 11_gelaender
  • 12_blaue-computer
  • 13_spiegelung
  • 14_flur
  • 15_treppe

Anmeldung | Aktuelles | Formulare | Impressum | Datenschutz | Intranet | Kontakt | Suche



HomeTermine
Die SchuleLeitbildKollegiumFachbereicheHauptberufliche LehrkräfteNebenberufliche LehrkräfteAbgeordnete LehrkräfteVerwaltungLehrerpraktikaLehrerfortbildungenPädagogischer TagSeminarschuleSchulpsychologieJugendsozialarbeitQualitätsmanagementSchul-Erlebnis-
Pädagogik
SchulhausEDV-AusstattungKooperationenWirtschaftsschuleDie BerufeSchülerinformationElterninformationDer Förderverein
ProjekteAuszeichnungen

Staatliche
Berufsschule II Coburg

Kanalstraße 1
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5400
Fax 09561 89-5419
info@bs2.coburg.de






PAEDAGOGISCHER TAG 2020
Gemeinsame Wanderung auf den Spuren der Coburger Herzöge

Im Hofgarten wandeln wie einst die Coburger Herzöge - das konnten die Lehrkräfte der Kaufmännischen Berufsschule Coburg im Rahmen des pädagogischen Tages im Schuljahr 2020/21. Dabei stand in diesem Jahr das Gemeinschaftserlebnis des Kollegiums nach der langen Zeit des Homeschoolings im Vordergrund.

Nach einem anstrengenden Aufstieg zur Veste Coburg traf sich das Kollegium mit Dipl.-Ing. Bernhard Ledermann, um unter seiner sachkundigen Führung den Coburger Hofgarten zu erkunden. Zunächst gewährte der Leiter des Coburger Grünflächenamtes erste Ein- und Ausblicke in die grundlegende Architektur und Geschichte des Landschaftsgartens.

Dass sich dieser Park so natürlich zwischen Coburgs Innenstadt und der Veste einfügt, ist nicht dem Zufall überlassen, sondern wurde von langer Hand geplant. Der heutige Hofgarten entstand aus dem im 17. Jahrhundert von Herzog Albrecht III. in Auftrag gegeben Barock-/Rokokogarten. Herzog Ernst I. begann in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts damit, diesen streng geometrischen und nahezu quadratischen Garten grundlegend umzustrukturieren. Dabei orientierten sich die beauftragten Gartenplaner an den Vobildern englischer Landschaftsgärten. Herzog Ernst II. schließlich vollendete den Garten, indem er zunächst sämtliche Grundstücke zwischen Innenstadt und Veste aufkaufte und so die Anlage des Gartens in seiner heutigen Form ermöglichte.

Die abwechslungsreiche Gestaltung des Parks, in dem sich große Wiesenflächen mit dichten Gehölzzonen abwechseln, geht auf den Hofgärtner Carl Gustav Zeisig zurück, der auch exotische Gehölze geschickt in den Garten integrierte. Bereits im Jahr 1857 wurde der Park auch für die Bevölkerung geöffnet – und bis heute wird der Hofgarten rege von den Coburgern als Naherholungsgebiet genutzt.



Auf der Lehrwanderung durch den Hofgarten erläuterte Herr Ledermann den Lehrkräften neben den markantesten Gehölzen und Pflanzen des Gartens auch die geschaffenen Blickachsen ins Coburger Land.

Der rund dreistündige Rundgang endete schließlich auf den Arkaden oberhalb des Theaterplatzes, wo sich Schulleiterin Martina Borcherding herzlich bei Herrn Ledermann für die abwechslungsreiche Führung durch den Hofgarten bedankte.

Monika Schneider