• 01_wandbeleuchtung
  • 03_weisse-rahmen
  • 04_aussen-baum
  • 05_aussen-grau
  • 06_treppenhaus
  • 07_flur-1
  • 08_computer
  • 09_steinmauer
  • 10_dach
  • 11_gelaender
  • 12_blaue-computer
  • 13_spiegelung
  • 14_flur
  • 15_treppe

Anmeldung | Aktuelles | Stundenplan | Formulare | Impressum | Datenschutz | Intranet | Kontakt | Suche



HomeTermine
Die SchuleDie BerufeSchülerinformationDer Förderverein
ProjekteAuszeichnungen

Staatliche
Berufsschule II Coburg

Kanalstraße 1
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5400
Fax 09561 89-5419
info@bs2.coburg.de







INDUSTRIEKAUFLEUTE



Unterrichtsorganisation
Stundentafel
Highlights
Abschlussprüfung


WIN 11B zur Betriebsbesichtigung bei Verpa Folie Weidhausen

 

Für Lehrer ist es der Einblick in die Praxis und für die meisten Schüler und Schülerinnen ein Blick in ein fremdes Unternehmen: Eine Betriebsbesichtigung.

Da wir in unserer Klasse zwei Schüler haben, die ihre Ausbildung bei Verpa Folie absolvieren, beschlossen wir, mal einen Blick hinter die Kulissen eines kunststoffverarbeitenden Unternehmens zu werfen.

Gut gelaunt und motiviert trafen wir uns zunächst in der gemütlichen Cafeteria in Weidhausen, wo uns die Personalleiterin, Frau Englich, begrüßte. Eingeteilt in drei Kleingruppen ging es durch verschiedene Abteilungen. Wir sahen die Anlieferung des benötigten Kunststoffgranulates, konnten sehen, wie Maschinen dieses Granulat einschmelzen um daraus meterlange Schläuche an Folie produzieren. Danach werden diese „Schläuche“ entsprechend dem Kundenwunsch geschnitten, evtl. bedruckt, auf Rollen gewickelt oder in Kartons gepackt.

Anschließend durften wir im Labor bei Versuchen zuschauen: Wie tragfähig ist eine Folie? Wie viel Gewicht kann darauf fallen, ohne dass sie zerreißt? Wie viel Zug hält sie Stand?

Auszubildende, egal ob sie eine gewerbliche oder kaufmännische Ausbildung machen, können ihre eigene Folie kreieren und Versuche machen.

Des Weiteren wird bei Verpa Folie das Thema Nachhaltigkeit ganz großgeschrieben. Der Großteil der Abfälle, die z.B. durch das Zuschneiden entstehen, werden recycelt und wiederverwertet.

 

Herzlichen Dank an Frau Englich für die Organisation sowie den drei Mitarbeitern für den informativen Rundgang.

Melanie Lodes für die Klasse WIN 11B