• 01_wandbeleuchtung
  • 03_weisse-rahmen
  • 04_aussen-baum
  • 05_aussen-grau
  • 06_treppenhaus
  • 07_flur-1
  • 08_computer
  • 09_steinmauer
  • 10_dach
  • 11_gelaender
  • 12_blaue-computer
  • 13_spiegelung
  • 14_flur
  • 15_treppe

Anmeldung | Aktuelles | Formulare | Impressum | Datenschutz | Intranet | Kontakt | Suche



HomeTermine
Die SchuleDie BerufeWirtschaftBankkaufleuteIndustriekaufleuteKaufleute für
Büromanagement
Kaufleute im EinzelhandelKaufleute im
Groß- & Außenhandel
Kaufleute für
Spedition & Logistik
Kaufleute für
Vers. & Finanzen
GesundheitBerufsintegrationsklassenStatistikenSchülerinformationElterninformationDer Förderverein
ProjekteAuszeichnungen

Staatliche
Berufsschule II Coburg

Kanalstraße 1
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5400
Fax 09561 89-5419
info@bs2.coburg.de






KAUFLEUTE IM GROSS- UND AUSSENHANDEL



Unterrichtsorganisation
Stundentafel
Highlights
Abschlussprüfung


Schulungen für Falschgelderkennung in den Großhandelsklassen

Bargeld ist nach wie vor das am häufigsten genutzte Zahlungsinstrument: 74 % der Transaktionen werden derzeit mit Banknoten und Münzen getätigt. Insbesondere Kleinbetragszahlungen bis 5 € werden weiterhin zu 96 % und Ausgaben bis 50 € größtenteils in bar beglichen.

Deshalb ist es besonders wichtig, dass an der Kasse Falschgeld erkannt wird.

Aus diesem Anlass schulte Herr Wolfgang Krettner vom Tresor- und Leitungsteam der Deutschen Bundesbank, Filiale Nürnberg, drei Großhandelsklassen jeweils 90 Minuten im Februar und März.

Dabei gab er z. B. folgende Tipps zur Falschgelderkennung bei Banknoten:

Verlassen Sie sich bei der Prüfung nicht allein auf ein Sicherheitsmerkmal. Gehen Sie nach dem Prinzip "Fühlen-Sehen-Kippen" die Ihnen bekannten Sicherheitsmerkmale der Reihe nach durch und ziehen Sie, falls vorhanden, ein Banknotenprüfgerät in die Überprüfung mit ein.

Besorgen Sie sich eine Vergleichsnote. Bestehen weiterhin Zweifel, lassen Sie die Note(n) bei Ihrer Hausbank oder einer der Filialen der Deutschen Bundesbank (nur Euro) überprüfen.

Dabei durften die Schüler/innen „echtes“ Falschgeld überprüfen. Diese handlungsorientierte Vorgehensweise von Herrn Krettner sorgte für hohe Aufmerksamkeit und viel Interesse bei den Schüler/innen.

Klaus Schwarz, OStR