Anmeldung | Aktuelles | Formulare | Impressum | Datenschutz | Intranet | Kontakt | Suche



HomeTermine
Die SchuleDie BerufeSchülerinformationAllg. InformationenAnsprechpartner & AdressenFahrtkostenerstattungFehlzeitenInklusionMittlerer Schulab-
schluss, Weiterbildung
Mobilitätsprojekt
Erasmus+
Offenes BücherregalPlus ProgrammReligionSMVVerhaltensregelnZusatzqualifikationenElterninformationDer Förderverein
ProjekteAuszeichnungen

Staatliche
Berufsschule II Coburg

Kanalstraße 1
96450 Coburg
Tel. 09561 89-5400
Fax 09561 89-5419
info@bs2.coburg.de






Kompetenz durch Auslandserfahrung: Sieben Berufsschüler/innen erhielten den Europass Mobilität

Sieben Berufsschüler/innen der Staatl. Berufsschule II Coburg absolvierten im August ein Praktikum bzw. eine Berufsfelderkundung in Großbritannien, Irland oder auf Malta. Jetzt wurden die Teilnehmer/innen im Rahmen einer kleinen Feierstunde an der Staatl. Berufsschule II Coburg von der Schulleiterin, Frau Oberstudiendirektorin Borcherding, und dem Leiter Bereich Berufliche Bildung an der IHK zu Coburg, Herrn Kissing, geehrt und mit einem Geschenk für ihr Engagement belohnt.

Koordiniert und organisiert wurden die Auslandsaufenthalte vom Berufsschullehrer Herrn Schwarz in Zusammenarbeit mit Arbeit und Leben Berlin, e. V. Größtenteils finanziert wurden die Maßnahmen von der Europäischen Union im Rahmen des Erasmus+ Bildungsprogramms.

Die angehenden Kaufleute erhielten aufgrund ihres Kompetenzerwerbs im Ausland den Europass Mobilität, der die Lernerfahrungen dokumentiert.

Von diesem Zeugnis profitieren alle Beteiligten:
Die Auszubildenden können ihre erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen nachvollziehbar dokumentieren.
Personalverantwortliche in Unternehmen können sich ein genaues Bild von den im Ausland erworbenen Fähigkeiten machen und deren Qualität besser einschätzen. Daher ist ein aussagekräftiger Europass Mobilität auch bei Bewerbungen von Vorteil. Insbesondere zeigt der Europass-Mobilität die fachlichen, sprachlichen, organisatorischen, sozialen oder interkulturellen Kompetenzen.

Da viele Firmen international tätig sind, werden von ihnen in anderen Ländern gesammelte berufliche Erfahrungen sehr geschätzt.

Im Verlauf der Veranstaltung berichteten sechs Teilnehmer/innen von ihren positiven Erfahrungen im Auslandspraktikum bzw. bei der Berufsfelderkundung sowie von ihrem Zugewinn an Qualifikationen.

Den entsendenden Ausbildungsbetrieben Max Carl KG, Leise GmbH & Co. KG, Prodinger OHG und Wöhner GmbH & Co. KG gebührt ebenfalls ein besonderer Dank für die Kooperation bei dieser hochwertigen Bildungsmaßnahme.

Klaus Schwarz, Oberstudienrat

...zurück zur Übersicht Mobilitätsprojekt Erasmus+

...zurück zur Übersicht Schülerinfo